Historische Postkarten und Alte Fotos

Postkarten aus aller Welt
Historische Fotos

Postkarten Paradies Titelbild

Alte Postkarten


Nach mehr als 150 Jahren hat die Postkarte nichts an ihrem Reiz verloren. Ein schönes Foto auf Karton gedruckt, wenig, dafür offen lesbarer Text und ein niedriges Porto machen die Postkarte weiterhin zu einer beliebten Nachrichtenform.

Hier finden Sie eine ständig wachsende Sammlung historischer Postkarten zum teilen, posten, pinnen oder twittern.

Die ersten Postkarten wurden ab 1861 in den USA, 1869 auch in Österreich Ungarn, verschickt. Ab 1878, durch den Weltpostvertrag, konnten Postkarten international verschickt werden und der Siegeszug der offen lesbaren Karten begann. Zunächst mussten Sie die französische Aufschrift „Carte postale“ tragen und durften auf der Voderseite nur die Adresse enthalten.

Siegeszug der Ansichtskarte

Die beliebteste und bekannteste Form der Postkarte ist die „Ansichtskarte“ mit einem Bild oder Foto auf der Rückseite. Sie wird verschickt, um die Schönheit des Erlebten und Gesehenen mit anderen zu teilen. Was dabei als schön empfunden wird ändert sich mit der Zeit, wie man an den unterschiedlichen Postkarten unschwer erkennen kann. Sie wird als Andenken gesammelt und schlägt den größten Teil der selbst fotografierten Karten und Bilder in Qualität und Inhalt.
Ebenso wie unterschiedliche Vorstellungen von Schönheit und Humor zeigen uns historische Postkarten vor allem den Zeitenwandel. Das betrifft weniger die bekannten Sehenswürdigkeiten als vor allem die sonst eher banalen Ansichtskarten aus kleineren Städten und Dörfern.
Die häufigsten Motive sind demnach Abbildungen von Orten, Städten und Landschaften. Die Bilder zeigen berühmte Bauwerke, bekannte Plätze, Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten sowie charakteristische Ansichten von der besuchten Gegend. So will der Absender dem Empfänger und sollen einen Eindruck vom Aufenthaltsort vermitteln.
Das „Goldene Zeitalter der Ansichtskarte“ war zwischen 1897 und 1918 (Beginn des 1. Weltkrieg). Eine besondere Bedeutung kommt dabei der „Feldpostkarte“ zu. Schon im deutsch-französischen Krieg 1870/71 wurde die Portofreiheit für Feldpostkarten eingeführt. Und so wuchs in den Jahren danach mit dem Lebensstandard der Bevölkerung auch die Anzahl der versandten Post- und Ansichtskarten.

Alte Postkarten und Fotos abonnieren und teilen

Hier finden Sie eine ständig wachsende Sammlung von historischen Postkarten.
Die Karten sind nach Themenbereich und Schlagworten organisiert und einfach auffindbar. Teilen Sie die Ansichtskarten per Facebook, Google+, Pinterest oder Twitter. Klicken Sie dazu das Sprechblasensymbol. Um die Postkarten mit WhatsApp oder Skype per Smartphone zu versenden müssen Sie die Karten zunächst auf Ihrem Mobilgerät speichern.
Abonnieren Sie unsere Beiträge und werden Sie Fan von „Alte Postkarten“ bei Facebook, um keine Postkarte zu verpassen.
Zum Abonnieren klicken Sie eines der Symbole oben rechts. Klicken Sie „Gefällt mir“ in der Spalte rechts und werden Sie Fan.

Ansichtskarten aus Japan 1904

Japan Yokohama

Japan - Yokohama - 1904

Die historischen Postkarten aus Japan waren für viele den wahrscheinlich ersten Kontakt mit dem Land der aufgehenden Sonne, denn Japan hatte sich nur fünfzig Jahre zuvor dem Westen geöffnet. Nach fast 300 Jahren einer Isolationspolitik zwang der Amerikaner Commodore Perry 1853 die Japaner sich dem Westen zu öffnen. Wenn dies nicht geschehe, drohe Gewalt, war die Nachricht Perrys der mit großen schwarzen Kriegschiffen das noch feudale Japan in die Knie zwang.

Modernisierung des Kaiserreich

Es folgte eine Zeit der Revolution und völligen neu Gestaltung der japanischen Gesellschaft nach dem westlichen Modell, geführt vom Meiji Kaiser. Zu sehen ist diese Modernisierung auf den Ansichtskarten aus Japan  welche Sehenwürdigkeiten der Hafenstadt Kobe zeigen. Kobe war einer der Häfen die zum Handel geöffnet wurden und machte sich so schnell einen internationalen Ruf. Einerseits sehen wir das Grabmal aus dem 12. Jahrhundert des Samurai-Herrschers  Taira-no-Kiyomori, das antike Japan. Andererseits sehen wir imposante Gebäude im westlichen Stil, das neue, … weiterlesen …

Osterkarten aus dem Goldenen Zeitalter der Postkarte

Osterkarte Osterhase Jugendstil

Jugendstil Osterkarte


Schöne Ostergrüße aus den Jahren 1898 bis 1931 mit vielen Kindern, Osterhasen, Ostereiern und verträumt schauenden Frauen.

Romantisch und kitschig sind die Karten mit den Ostergrüßen aus der Kaiserzeit und den ersten Jahren nach Ende des 1. Weltkrieg. Doch von den politischen Umständen und den schwierigen Zeiten findet man höchstens auf der Karten-Vorderseite einen Hinweis.
Der Poststempel aus dem Jahr 1927 weist auf die „Freie Einreise“ in das noch besetzte Wiesbaden hin.

Die anderen Osterkarten sind, wie die meisten Motivkarten aus dieser Zeit, romantisch mit pausbäckigen Engeln, kleinen Kindern in Erwachsenenkleidung und verträumt blickenden Frauen. Hier und da ist auch ein Osterhase, dann gerne Humorvoll mit menschlichem Auftreten, oder ein Osterei.
Auffällig ist auch die Os … weiterlesen …

Related Images:

Historische Liebesgrüße zum Valentinstag

Historische Postkarte  Mädchen, Liebe, Valentinstag

Valentinskarte


Am 14. Februar feiern wir Valentinstag.

Der Valentinstag ist ein guter Anlaß, an seine/n Liebste/n zu denken und eine nette Karte als Liebesgruß zu posten oder zu schicken.

14. Februar ist Valentinstag

Warum gerade der 14. Februar zum Valentinstag wurde ist nicht genau bekannt aber es gibt ein paar interessante Vermutungen.
der 14. Februar ist der Tag des Heiligen Valentin, Bischof von Rom. Er soll als junger Priester trotz Verbots durch Kaiser Claudius II. Paare nach christlichem Glauben getraut haben. Dafür wurde er am 14.02.269 enthauptet. Die durch ihn geschlossenen Ehen sollten besonders glücklich sein.
Aus diesem Tag entsteht im Laufe der Jahrhunderte der 14. Februar als einer der sogenannten Lostage, an denen sich die Zukunft gut oder schlecht entscheiden so … weiterlesen …

Related Images:

Alte Weihnachtskarten mit Kindern und
Weihnachtsmann – Santa Claus – Nikolaus

Weihnachtskarte Kaiserreich

Weihnachtskarte von 1903


Kinder und der Weihnachtsmann sind immer schon beliebte Motive für Weihnachtskarten gewesen.

Die Mischung aus Kindlichkeit und Unschuld mischt sich mit der besonderen Freude der Kinder an Weihnachten.
Die Freude war damals, als die Karten gedruckt und verschickt wurden (1899 bis in die 1950er Jahre), vielleicht noch größer als heute. Denn das Leben war teurer und entbehrungsreicher und Weihnachten und Geburtstag waren wegen der Geschenke besonders beliebt.
Die Zeichnungen verstärken den kindlichen Eindruck. Die kindlich, unschuldigen Motive passen zum romantischen Zeitgeist und der Verklärung des Weihnachtsfest.

Und immer wieder werden die Hauptmotive um die typischen weihnachtlichen Elemente ergänzt: Weihnachtsbaum, Gesche … weiterlesen …

Related Images:

Historische Weihnachtskarten
mit Frauen, Mädchen, Jungen und Familien

alte Weihnachtskarten

Weihnachtskarte 1938


Weihnachtskarten von 1899 bis 1938 mit Menschen als Weihnachtsmotiv waren nicht nur in der Kaiserzeit sehr beliebt. Hier mischten sich die auch sonst beliebten Motive mit Weihnachten.

Romantisch bis hin zum Kitsch, besinnlich und idealisierend waren diese Weihnachtskarten. Wichtig waren dabei die Zugaben weihnachtlicher Dekoration.

    Weihnachtliche Elemente in historischen Weihnachtskarten

  • 12 von 18 Weihnachtskarten mit Weihnachtsbaum
  • 12 Karten mit Weihnachtsgeschenken
  • 10 Karten mit Schnee
  • 4 Karten mit Puppe
  • 2 Karten mit Reh
  • 1 Karten mit Hund

Auffälliger als die bekannten wei … weiterlesen …

Related Images:

Copyright 2017 gaidaphotos.com
gaidaphotos.com

Aktuelle Beiträge: